09. Juni 2009

Heiraten in Verona im Haus von Julia

Wer sich auf die Spuren von Romeo und Julia ins italienische Verona begeben möchte, der kann nun auch seine Eheschließung dort durchführen lassen. Neben dem Haus der Julia stehen auch noch andere historische Gebäude in Verona zur Verfügung.

Haus der Julia in Verona
Haus der Julia in Verona
Es darf geheiratet werden
Die Geschichte von Romeo und Julia von William Shakespeare hat auch mehr als 400 Jahre nach seiner Veröffentlichung nichts von ihrem Reiz verloren. Auch heute pilgern noch Millionen Touristen jedes Jahr zum angeblichen Elternhaus der Julia, der „Casa di Giulietta“. Seit neuestem kann man sich nun auch just in diesem Gebäude das standesamtliche Ja-Wort geben. Auch Deutsche können einen Termin für eine Eheschließung in dem historischen Gebäude beantragen, müssen aber, wenn sie der italienischen Sprache nicht mächtig sind, einen Dolmetscher mitbringen.

Günstig ist die ganze Sache allerdings nicht. Ganze 800 Euro müssen EU-Bürger, die nicht Italiener und auch keinen Wohnsitz in Verona haben, für die Trauzeremonie berappen. Einwohner Veronas müssen auch immerhin noch 600 Euro bezahlen. Wie viele Brautpaare letztendlich bereit sind, diesen Betrag zusätzlich zu den eh schon hohen Hochzeitskosten aufzubringen, bleibt abzuwarten



Zurück zur News-Übersicht
Hochzeitsreise-Angebote
Neues im Hochzeit-Forum
Mo, 07. September 2015 16:48 Uhr
Heiraten auf Mallorca
Sa, 22. August 2015 11:36 Uhr
Wo habt Ihr eure Flitterwochen verbracht?
Mi, 08. April 2015 21:04 Uhr
Junggesellenabschied in Berlin
Artikel rund ums Thema Hochzeit