Der Reifrock

Der Reifrock trat Ende des 16. Jahrhunderts erstmals in Europa in Erscheinung. Er hatte eine üppige tonnen- oder kegelförmige Silhouette. Im Laufe der Zeit änderte er häufig seine Form und war mehr oder weniger in Mode. In den 50er Jahren kam er - allerdings ohne Reifen und in meist kurzer Form - als Petticoat groß in Mode. Kein Rock oder Kleid ohne die durch den Petticoat betont glockenförmige, schwingende Silhouette. Heute wird er überwiegend für Brautkleider benutzt, aber auch lange Abendkleider bekommen durch ihn erst eine schöne, fließende Form.

Häufig wird die Frage gestellt, ob man überhaupt einen Reifrock braucht. Das ist natürlich Geschmackssache, aber man sollte es zumindest einmal ausprobieren, denn der Reifrock bietet auch einige Vorteile. Für viele Bräute ist die Hochzeit nach wie vor der wichtigste Tag im Leben und soll so romantisch wie möglich gestaltet werden. Dazu gehört ein romantisches, weit fallendes Brautkleid. Ein weit ausgestellter Reifrock kann das Bild der Romantik unterstreichen. Die ausgestellte Form sorgt zudem für eine optisch noch schmalere Taille. Aber auch schmal geschnittene Brautkleider fallen mit einem Reifrock deutlich besser. Ausserdem verhindert der Reifrock, dass das Brautkleid beim Gehen oder Tanzen zwischen die Beine rutscht.

Heutzutage gibt es eine große Auswahl an Reifröcken in unterschiedlichen Formen und Weiten. Für die richtige Auswahl muss zunächst das Brautkleid vorhanden sein. Form, Weite und Stoff sind hier entscheidend. Schmal geschnittene Kleider verlangen an den Hüften eng anliegende Reifröcke mit geringem Umfang. Bei weiten Kleidern genügt ein Taillengummi, an das der Stoff üppig angesetzt wurde. Der Umfang des Reifrocks muss immer mindestens 20 - 30 cm geringer sein als der Umfang des Kleides.

Auch die Anzahl der Reifen sollte gut überlegt werden. Ein schwerer Stoff fällt umso besser je mehr Reifen der Reifrock hat. - aber aufgepasst: je weiter der Reifrock ist und je mehr Reifen er hat, desto mehr Übung brauchen Sie, um sich darin elegant zu bewegen. Also vergessen Sie nicht, auch das vor der Hochzeit noch einige Male zu üben.

Online-Shops für Reifröcke

Brautmode-Shop.com
Brautmode-Shop.com
In dem Online-Shop findet man exklusive Brautkleider und die passenden Accessoires dazu, u.a. eben auch Reifröcke.
Direktlink zu den Reifröcken im Shop:
www.brautmode-shop.com
Sie bieten in Ihrem Online-Shop ebenfalls Reifröcke zum Verkauf an und möchten hier gerne gelistet werden? Dann schreiben Sie uns doch eine Email.
Hochzeitsreise-Angebote
Neues im Hochzeit-Forum
Mo, 07. September 2015 16:48 Uhr
Heiraten auf Mallorca
Sa, 22. August 2015 11:36 Uhr
Wo habt Ihr eure Flitterwochen verbracht?
Mi, 08. April 2015 21:04 Uhr
Junggesellenabschied in Berlin
Artikel rund ums Thema Hochzeit
News zum Thema Hochzeit