DJ oder Band - was darf die Musik auf meiner Hochzeit kosten?

In einem sind sich alle Brautpaare einig: „Unsere Hochzeitsfeier soll die feisteste Party werden, die wir und unsere Gäste seit langem erlebt haben!“ Nur gibt es sehr unterschiedliche Budgets und Ansprüche: Manche Paare feiern auf dem Wasserschloss, mit Live-Cooking vom Feinkost-Caterer und Mitternachtsfeuerwerk, andere bevorzugen den Landgasthof oder gar die eigene Scheune mit Speisen von Mutti.

Meine Erfahrung ist -und das sage ich nicht nur als Musiker: Mit der Musik steht und fällt der GESAMTE Abend. Sie ist das entscheidende Kriterium. Brautkleid, Deko, Ringe, Gästeliste -alles wichtig. Wer fein Essen will, mit exquisitem Rinderfilet, kann das ja mit seiner Partnerin privat tun. Hier kann eine Menge Geld gespart werden. Auf einer Hochzeitsparty will man sich aber vor allem amüsieren und das Brautpaar feiern. Jahre später weiß noch jeder, wie Anne und Chris gegen Mitternacht auf dem Tisch Dirty Dancing gemacht haben. Das tolle Gedicht von Tante Elli über das Geschenk, das auf Reisen ging, findet dagegen nicht mehr so oft Erwähnung. Wer groß hinlegen will (und man plant das ja nur einmal im Leben) und es sich leisten kann, der bucht eine Liveband. Und das bedeutet: Mindestens 4 Musiker. Das garantiert, das auch live gespielt wird. Achtet darauf, dass ein Bassist und ein Schlagzeuger (am besten kein E-Drum) dabei sind. Andernfalls kann es passieren, dass die Musiker ""fuschen" und zu Midi-Files, Bassbegleitungen oder Playbacks spielen. Das wollt Ihr Euch und Euren Gästen nicht antun. Ähnlich ist es mit Duos oder Alleinunterhaltern. Das kann niemals handgemachte "Livemusik" sein. Und das ist peinlich. Dann lieber direkt einen DJ und kein als Duo getarnten DJ mit Kaspar-Kumpel.

Eine gute, rockige, professionelle Band kriegt man pauschal an einem Samstagabend von 1600,-€ (4 Musiker) bis 1900,-€ (6 Musiker). Manche Bands nehmen 2500,-€. Das müssen dann schon herausragende Profis sein, die ansonsten nur für Mercedes-Benz und die dt. Telekom spielen. Das kann man unter "Referenzen" auf deren Homepage nachschauen. Bei günstigeren Bands ist Vorsicht geboten: Jeder Rockanfänger kann seine Soundbeispiele nämlich im Studio erstellen und ordentlich aufpeppen. Ich habe sogar schon Bands erlebt, die die Originale von Madonna und Tom Jones als ihre eigenen Demos verschickt haben. Bei Band-Videos auf youtube ist das schon schwieriger. Überhaupt kriegt ihr durch Videos einen viel besseren Eindruck, wie die Bands "rüberkommen". Fragt danach. Ansonsten: mal im Gästebuch schauen oder sich die email-Adresse eines vorherigen Brautpaares geben lassen - da könnt Ihr dann nachfragen, wie die Band "denn so ist...". Noch ein Tipp: Viele gute Bands sind samstags gut gebucht und lassen nicht mit sich handeln. Also freitags feiern und 300,-€ abhandeln!!

Ein solider DJ nimmt 500,-€. Wer weniger nimmt, hat wenig Jobs und das wird seinen Grund haben. Könnte sein, dass manche zunächst 800,-€ haben wollen. Es gibt genug DJs. Abwarten und zwei Wochen später noch einmal mit der Wunschgage melden. Das könnte klappen.

Und zum Schluss der ultimative Tipp für eine fette Party, die trotzdem günstig wird: Bucht Euch eine junge, rockige Band, die ein Repertoire von 3 Stunden hat, das Euch gefällt (Robbie Williams etc), bucht Euch ein Konzert von 22.00h-01.00h und bucht einen DJ für vorher und nachher dazu. Dann kriegt die Band 900,-€ für das 3 Stunden-Konzert und der DJ 500,-€, und Ihr habt durchgängig Musik von 18.00-04.00Uhr morgens. Während des Essens müsst Ihr sonst unnütz eine teure Live Band bezahlen, und nach 02.00h werden die auch meist teurer.

Jetzt noch viel Spaß bei Eurer "geilen Party" und viel Glück für Eure junge (hoffentlich ewig haltende) Liebe.
Gerrit Obermann
Über den Autor dieses Artikels:
Gerrit Obermann ist Sänger und Trompeter der Tom Browne Band, er ist Redakteur und Reporter bei RTL und legt an Wochenenden auch als DJ auf.

www.tombrowne.de
Hochzeitsreise-Angebote
Neues im Hochzeit-Forum
Mo, 07. September 2015 16:48 Uhr
Heiraten auf Mallorca
Sa, 22. August 2015 11:36 Uhr
Wo habt Ihr eure Flitterwochen verbracht?
Mi, 08. April 2015 21:04 Uhr
Junggesellenabschied in Berlin
Artikel rund ums Thema Hochzeit
News zum Thema Hochzeit